Skip to content

  Aktuelle Informationen

ihre worte - neu geschrieben
  Gebhard Roese - Ihr Texter, Schriftsteller und Journalist.
  Mobil 016093095395.

Wortwechsler – das Blog fällt weg

Zwölf Jahre WORTWECHSLER? Und jetzt soll alles vorbei sein?

Ja – denn heute ist nicht damals. Ich habe das Blog am 22. August 2007 begonnen, um mich als Schriftsteller und Texter bekannt zu machen.

Insgesamt erschienen 1041 Artikel, die meisten allerdings vor langer Zeit. Ein Artikel brachte es immerhin auf 315.895 Besuche – aber sollte ich stolz darauf sein?

Nein, nicht wirklich. Schreiben macht mich weder stolz noch beschämt es mich. Ich bedaure nicht, über Schäferhunde geschrieben zu haben oder über junge Frauen, die glaubten, nackt besser auszusehen als angezogen. Alles zu seiner Zeit. Und es gab immerhin einen politischen Artikel, der auf 36.000 Zugriffe kam. Auch delikat: Meine frühen Enthüllungen über den Schlager „Leila“, der einst für Skandale sorgte.

Im Grund hat sich vor allem dies geändert: Blogs spielen keine so große Rolle mehr wie vor 12 Jahren, und ich kann nicht mehr in sämtlichen Töpfen rühren. Aber auch dies: Manche Menschen glauben immer noch, jemand, der über zweifelhafte Promis und Sexmessen schreibt, kann nicht seriös sein.

Was schreibe ich eigentlich heute? Überwiegend, was mich bewegt. Zudem kämpfe ich gegen Bevormundung durch rotzfreche Pseudo-Eliten und die negativen Wirkungen der „Sozialen Netzwerke“. Und natürlich gegen die Polit-Extremisten von rechts und links inklusive der dazugehörigen Parteien.

Danke, dass ihr dies gelesen habt. Ich bleibe Gebhard Roese, und ich nehme weiterhin Aufträge an.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!