Skip to content

  Aktuelle Informationen

ihre worte - neu geschrieben
  Gebhard Roese - Ihr Texter, Schriftsteller und Journalist.
  Mobil 016093095395.

Schwarz-Gelb in NRW am Ende – aber was kommt nun?

Unabhängig von der Frage, wer jetzt die Macht in Nordrhein-Westfalen bekommt, steht eines fest: Schwarz-Gelb ist am Ende. Ob nur in Nordrhein-Westfalen, wird sich erweisen, denn der gelbe Partner im Bündnis hat sich in der Bundesrepublik Deutschland inzwischen so abqualifiziert, dass wohl niemand mehr gerne mit ihm koalieren möchte – und auch die Regierung Merkel-Westerwelle krankt eindeutig am Verhalten des Juniorpartners, dem nun ohnehin die Felle davonschwimmen. Auch die Guido Westerwelle eigene, arrogante Rhetorik konnte ihn am Wahlabend nicht mehr retten: Wer sich ständig nur auf seinen elitären „Schneid“ verlässt, dem gehen eben die Argumente aus.

Ob es am hingegen Ende in NRW zu einer vernünftigen Koalition kommt, steht in den Sternen. Der Wind bläst vor allem Rüttgers von vorne ins Gesicht, und daran ändert auch nichts, dass ihn die CDU noch stützt – das Volk hat jedenfalls die Nase voll vom „System Rüttgers“ – und sollte es jemals und einer großen Koalition unter Führung von Rüttgers kommen, so riskiert das Land NRW seine politische Glaubwürdigkeit.

Die Alternativen? Eine Große Koalition unter Führung der SPD, eine Rot-Grüne Koalition mit Duldung der Linken? Der Wähler hat keiner der beiden großen Parteien einen eindeutigen Auftrag gegeben – aber er hat die Linkspartei ins Parlament gelassen: Das ist das eigentliche Ärgernis an dieser Wahl. Die Linke spricht ganz unverblümt von einem „Politikwechsel“ statt von „Korrekturen an der Politik“ – das klingt eher wie eine Drohung als wie ein Angebot, politische Verantwortung zu tragen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!