Skip to content

  Aktuelle Informationen

ihre worte - neu geschrieben
  Gebhard Roese - Ihr Texter, Schriftsteller und Journalist.
  Mobil 016093095395.

Das lästige Amt

Trat sie nun „vorschnell“ zurück, oder zog sie die notwendige Konsequenz, die ehemalige Bischöfin Margot Käßmann? Die Zeitungen sind heute voll davon und gebärden sich vor allem so, als sei das Amt das einzige Glücksgut eines Menschen. Überall sonst in der Gesellschaft würde man sagen: „Der Job ist nicht alles, das persönliche Glück geht vor“ – und mal ehrlich, wenn man es sagen dürfe (man darf es nicht) … wer will den diesen Job eigentlich freiwillig übernehmen, den man heute überhöhend als „Nachfolge von Luther“ bezeichnet hatte?

Es ist ein lästiges Amt, das nun zur Disposition steht – eines, bei dem die Fettnäpfchen warten – und der Einfluss der Kirche wird, mit oder ohne Frau Käßmanns Rücktritt, gerade völlig zu Recht infrage gestellt.

Es mag durchaus sein, dass Frau Käßmann in der einen oder anderen Art froh darüber ist, nicht mehr im Rampenlicht der Öffentlichkeit zu stehen. Die Schnelligkeit, aber auch die Einsamkeit der Entscheidung gibt Grund zu der Annahme, dass persönliche Gründe schwerer wogen als die Verantwortung gegenüber den Gläubigen. Was nun aus der evangelischen Kirche wird? Das wird diese Kirche wohl noch selbst herausfinden können – ich glaube nicht, dass sie dazu der deutschen Pressekolumnisten bedarf.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!