Skip to content

  Aktuelle Informationen

ihre worte - neu geschrieben
  Gebhard Roese - Ihr Texter, Schriftsteller und Journalist.
  Mobil 016093095395.

Kanzlerin Merkel greift Vizekanzler Westerwelle an

Die deutsche Bundeskanzlerin hat ihren Vizekanzler in der FAZ ungewöhnlich scharf öffentlich angegriffen. Insbesondere kritisierte sie die Rhetorik von Westerwelle, der „seine Kritik an Hartz IV so formuliert, als breche er ein Tabu“.

Vizekanzler Westerwelle hatte offenbar in voller Absicht vor einigen Wochen eine Diskussion in Deutschland angefacht, die seiner Partei zwar wieder ein paar Prozentpunkte an Beliebtheit brachte, die aber zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht angemessen war.

Westerwelle hätte wissen müssen, dass seine Klientelpolitik für einen Vizekanzler nicht angemessen ist. Er hätte auch begreifen müssen, dass ein so sensibles Thema nicht im Stammtischstil auf der politischen Bühne durchgezogen werden kann und er hätte außerdem erraten können, dass sein ohnehin miserables Image bei den Medien dadurch vollends ruiniert würde.

Die Frage, die sich aus alldem ergibt, wird diese sein: Wenn es weiterhin ein Bündnis zwischen CDU, CSU und FDP gibt, muss es dann unbedingt eines mit Guido Westerwelle als Vizekanzler sein?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!