Skip to content

  Aktuelle Informationen

ihre worte - neu geschrieben
  Gebhard Roese - Ihr Texter, Schriftsteller und Journalist.
  Mobil 016093095395.

Krokodilstränen um Mitarbeiter – wer sind die Profiteure?

Das Missverhältnis zwischen dem Deutschen als Kunden und als Arbeitnehmer könnte an nichts besser bewiesen werden als an dem Fall einer deutschen Drogeriekette, der jetzt allgemein Schlagzeilen macht: Schlecker. Für Journalisten ist das Thema offenbar Gold wert: Immer neue „Enthüllungen“ werden hervorgekramt, und manche Mitarbeiterin lässt sich zu einem Interview überreden. Freilich kommen dabei keine sensationellen „Fakten“ heraus, sondern Dinge, die ohnehin bereits bekannt waren.

Wenn wir akzeptieren, dass Unternehmen zunächst einmal Gewinne machen müssen, dann ist das Gewinnstreben an sich nichts Verwerfliches. Fallen nun die Gewinne durch einen ruinösen Preiswettbewerb stetig, so muss irgendwo gespart werden – und es ist wahrhaftig nicht die feine Art, dies beim Stammpersonal zu tun. Das ist der Anteil am Fall der Drogeriekette, den man mit Recht beklagen kann.

Wem aber kam der Preiskampf bisher ausschließlich zugute? Sie raten es: ihnen, liebe Leserinnen und Leser, Ihnen allein. In Ihrer Verantwortung lag, dass viele kleine Drogerien mit höheren Preisen haben schließen müssen, weil Sie oft kleine Preisvorteile bei den großen Ketten gesucht und gefunden haben. Sie als Verbraucher haben die Drogerieketten groß gemacht, der Preiskampf wird vor Ihren Augen ausgetragen und nur Sie haben den wirklichen Profit davon.

Insofern sind die Tränen um die Arbeitsbedingungen zum Teil eben auch Krokodilstränen – doch davon hören wir in der Öffentlichkeit kein Wort. Es ist eben viel praktischer, mal wieder den angeblich so gierigen Kapitalismus zu verdammen. Die Schwierigkeiten des Einzelhandels werden von der einschlägigen Presse bewusst heruntergeredet, weil damit kein Leser hinter dem Ofen hervorgelockt werden kann - aber eine Angestellte, die vom Unternehmen angeblich „bewusst ausgehungert“ wurde, wie der Stern schrieb, die bringt natürlich Leser.



Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!