Skip to content

  Aktuelle Informationen

ihre worte - neu geschrieben
  Gebhard Roese - Ihr Texter, Schriftsteller und Journalist.
  Mobil 016093095395.

Feministen und sonstige Vorbilder für Mädchen

Im Vereinigten Königreich hat eine gewisse Dr. Jessica Ringrose gerade eine Diskussion angepfiffen, die ihresgleichen sucht: Mädchen, so weiß die Dame, hätten ja nun mal die ganz falschen Vorbilder – und sie schlägt vor, doch bitte eher Virginia Woolf und Emmeline Pankhurst zu nehmen – oder eben gleich Lisa Simpson. Auf Ann Summers kam die Engländerin nicht.

Ob es nun von einer feministisch orientierten Pädagogin kommt oder von einer anderen Oberlehrerin: nach Meinung der verehrungswürdigen Lehrerschaft haben Schüler immer die falschen Vorbilder. In Deutschland mag man Rosa Luxemburg nicht propagieren, weil sie zu links ist und holt präsentiert stattdessen Sophie Scholl. Doch beide eignen sich nicht als Vorbild – schließlich steht keine ähnliche Situation zum Meistern an. Möglicherweise wäre Emma-Herausgeberin Alice Schwarzer selber gerne Vorbild, wird es aber mangels Ausstrahlung nicht – und Angela Merkel wird als Frau erst gar nicht wahrgenommen – was auch kaum jemanden verwundert.

Nun – wäre da nicht noch Beate Uhse? Sie sehen – an Vorbildern würde es im Prinzip nicht mangeln – man müsste sie nur finden. Vor allem aber müsste man in Europa einmal diesen blödsinnigen Gedanken aufgeben, das Mädchen entweder politische Kämpferinnen oder Gutmenschen sein müssen – es gibt, Pardon ihr in den Geist und die Kunst verliebten Deutschen – auch noch Vorbilder in der bei der Lehrerschaft verpönten Wirtschaft –und da muss es nicht immer Frau Uhse sein, selbstverständlich.

Last not least: zu meiner Jugendzeit hießen die Vorbilder Elvis Presley und Peter Kraus und so … und eben auch nicht Albert Schweizer, wie sich dass die Herren Gymnasiallehrer gerne gewünscht hätten. Schließlich wollten wir nicht in den Urwald.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!