Skip to content

  Aktuelle Informationen

ihre worte - neu geschrieben
  Gebhard Roese - Ihr Texter, Schriftsteller und Journalist.
  Mobil 016093095395.

Richtig gelegen - die Presse stützt Clement

Schön, wenn mal wieder richtig liegt - wie im Übrigen fast immer. Die deutsche Presse stell sich klar auf die Linie von Clement in der SPD und lässt kein gutes Haar an den Basistruppen, die jetzt bei Bier und Currywurst ihre Triumphe feiern. Am deutlichsten sagen es die "Stuttgarter Nachrichten":

"Wenn Clement gehen muss, kann Steinmeier nicht Kanzlerkandidat werden. Die letzte Glaubwürdigkeit wäre dahin, wenn der Vizekanzler den Wahlkampf mit jener Reformpolitik anführte, für die Clement abgestraft wurde".

Vielleicht sollten sich auch die wundersamen Leute, die jetzt den scharfen Linkskurs propagieren, mal Gedanken über Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Zuverlässigkeit von Politik machen. Sie wissen genau, dass es in Deutschland keinen Sozialismus gegen darf - und dass die oft hervorgehobene "soziale Gerechtigkeit" nicht mit sozialistischen Rundumschlägen erreicht werden kann. Wer heute noch "links" ist, ist einfach ideologisch verblendet - die wirklichen "sozialen" Fragen werden innerhalb der bestehenden Wirtschaftsordnung geregelt - gleich, welche Partei die Regierung stellt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!