Homepage
» Max Mosley Skandal aufge ...
  Max Mosley Skandal aufgedeckt: Hure war Geheimdienstler-Ehefrau termingerecht schreiben
Oktober '14



Aktuelle Informationen


Gebhard Roese - Ihr Texter, Schriftsteller und Journalist. Web-Content vom Feinsten gibt es nicht überall – aber bei mir. Fachartikel für die Welt des Internets, werbewirksame Artikel über Online-Dating und alle Formen der Partnersuche - von "möglichst sofort" bis "nur für den Traualtar". Das finden Sie bei Gebhard Roese, dem bekannten Namen für Web-Content über Dating, Partnersuche und Lebens-Lust. Meine Web-Präsenz (Blog) habe ich verlegt, und zwar auf "Nachrichten vom Schriftsteller Gebhard Roese.

Max Mosley Skandal aufgedeckt: Hure war Geheimdienstler-Ehefrau

Im Grunde genommen müssen seit dem letzten Wochenende einige der Sportberichterstatter ihren Hut nehmen - und ganze Managerwelten müssten sich eigentlich entschuldigen, darunter sehr namhafte Deutsche. Denn inzwischen ist klar: Mosley war kein Täter – er wurde Opfer, wie jetzt offenbar eine Privatdetektei herausfand.

Tatsache: Jemand hat den FIA-Chef Max Mosley ganz bewusst gelinkt: Zu den Drahtzieherinnen im Hintergrund gehörte unter anderem eine Hure, die zu allem Überfluss noch die Ehefrau eines Mitglieds des britischen Geheimdienstes ist. Dieser entließ seinen Mitarbeiter zwar flugs, kommt aber dennoch in der britischen Presse aus den Schlagzeilen nicht heraus.

Doch mich bewegt etwas anderes: Was muss man von dem oberflächlichen Boulevardjournalismus auf unterstem Niveau halten, der in Deutschlands im fall Mosley sogar die angeblich „seriöse“ Presse durchzog? Warum wurden all diese Oberflächlichkeiten einer „Nazi-Züchtigung“ verbreitet, ohne gründlich zu recherchieren? Warum wurden offenkundige Unstimmigkeiten bei der Entstehung und Gestaltung des Videos nicht beachtet? Warum waren der ADAC und einige Automobilmanager so schnell bereit, Mosley zu verdammen? Wie kam es, dass jüdische Organisationen so schnell auf den Zug aufgesprungen sind?

Das kann nur einen Grund haben: Übertriebene, biedermännische Prüderie, um beim Publikum zu punkten. Mag der Skandal sich nun auch verlagert haben – im Grunde genommen ist dies alles ein Beispiel für eine aufgeblasene öffentliche Empörung, die nichts mehr mit fairer öffentlicher Kommunikation zu tun hatte. Vielleicht sollen die Damen und Herren Sportredakteure sich wenigstens dies hinter ihre Ohren schreiben.

Dieser Artikel enthält bisher noch keine Kommentare

Geschrieben von Gebhard Roese

19.05.2008 um 12:35:13

Abgelegt in freier content

883 Klicks


0 Trackbacks zu Max Mosley Skandal aufgedeckt: Hure war Geheimdienstler-Ehefrau

Trackback-URL für diesen Eintrag

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare zu Max Mosley Skandal aufgedeckt: Hure war Geheimdienstler-Ehefrau

  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!