Skip to content

  Aktuelle Informationen

WORTWECHLER startet durch ...

ihre worte - neu geschrieben
  Gebhard Roese - Ihr Texter, Schriftsteller und Journalist.
  Mobil 016093095395.

Gebhard Roese – ein echter Roese mit Facetten

Der bekannteste Träger des Familiennamens Roese ist August Roese, der einst Oberbürgermeister der Stadt Eisenach war. Dieser stammt aus der Linie des Johann Adam Roese, der 1693 nach einer recht langen Lebenszeit zu Ringleben verstarb. Aus der gleichen Linie (dem Haus Ringleben) entstamme auch ich. Schon früh zogen die Roeses in die Welt hinaus, teils aus eigenem Entschluss, teils auf Weisung ihrer fürstlichen Dienstherren. Mein Urgroßvater war der landwirtschaftliche Gutsverwalter Carl Georg Roese, der drei Mal verheiratet war, sehr alt wurde und 1932 zu Bremen verstarb. Einer seiner Söhne war mein geliebter Großvater Georg Roese, der 1892 zu Elzenhof geboren wurde. Ich halte ihn in bester Erinnerung.

Beste Charaktereigenschaften führten zu Ruhm und Anerkennung

Alle Roeses, soweit sie mir bekannt sind, zeichnen sich dadurch aus, mutig und zuversichtlich Neues zu beginnen und sich darin von niemandem beirren zu lassen: Die meisten fanden darin ein beachtliches Auskommen. Gelegentlich kamen sie dadurch zu Ruhm und Anerkennung, wie etwas der bereits erwähnte Oberbürgermeister August Roese, der Hamburger Arzt Dr. Carl August Roese und der Generalmajor und Großmeister Carl Oscar Bernhard Felix von Roese.

Eigensinn und Interesse am Neuen

Es ist nicht zu verhehlen, dass der Elan und die Selbstsicherheit der Roeses nicht immer das Ziel traf und man den Mitgliedern der Familie Roese gelegentlich ausgesprochen Eigensinn bescheinigte. Doch das hat noch keinen Roese vom Pferd geworfen. Wo etwas nicht gelang, begann man eben aufs Neue.

Gebhard Roese – immer noch bereit für neue Herausforderungen

Ich selbst hatte schon drei erfolgreiche Karrieren abgeschlossen, als ich mich vor etwa zehn Jahren dazu aufraffte als freier Schriftsteller, Autor und Fachjournalist tätig zu werden. Wenn Sie mich heute fragen würden, ob ich noch einmal eine neue Tätigkeit beginnen oder eine Aufgabe übernehmen würde, dann ist meine Antwort „warum nicht? Lassen Sie mal hören“. Denn ich bin – trotz meines Alters – immer noch ganz wild auf neue Herausforderungen.

Falls Sie eine Herausforderung für mich wissen - dann sagen Sie es einfach. Ich habe für Sie ein offene Ohr.