Skip to content

  Aktuelle Informationen

ihre worte - neu geschrieben
  Gebhard Roese - Ihr Texter, Schriftsteller und Journalist.
  Mobil 016093095395.

Miese Recherchen? Nicht bei mir!

Man könnte natürlich behaupten (und ich zitiere dies aus der WELT):

Der Zusammenhang zwischen der menschlichen Reproduktionsbiologie, Pheromonen, dem individuellen Geruch eines Menschen und den Human Leukocyte Antigen(HLA)-Typen wurde erstmals 1974 von dem Wissenschaftler Lewis Thomas entdeckt.


Man könnte dies aber auch nachrecherchieren, und zu dem Schluss kommen, der Herr Thomas hätte diesen Effekt an Motten festgestellt. Man könnte auch feststellen, wie wenig gesichert die Erkenntnisse über die menschliche Partnerwahl und HLA sind, und sicherlich könnte man auch auf die unklare Forschungslage bei der Wirkung von männlichen Pheromonen hinweisen.

Sicher könnte man all dies. Aber dann wäre ja der schöne, konstruierte wissenschaftliche Beweis flöten, nicht wahr?

Bei mir wird sorgfältig recherchiert, auf Unklarheiten hingewiesen und deutlich gemacht, wo es Zweifel gibt.

Blogger verklagen Huffington Post

Der Traum vom großen Geld hat sich lediglich für die Eigentümer der „Huffington Post“ erfüllt: Sie verkauften das einstige Start-up für 315 Millionen Dollar. Doch die vielen Blogger, die für die „Huffington Post“ das schreiben, was wir „Content“ nennen, bekamen zum Teil keinen roten Heller.

Nun verklagt ein Blogger die „Huffington Post“ in einer Sammelklage auf 105 Millionen Dollar. Sollte er Erfolg haben, werden sich manche „erfolgreiche Medienunternehmer“ noch umsehen, die ihren Erfolg einzig und allein den Leuten verdanken, die kostenlosen Content für sie produzierten.

Ich persönlich kann nur hoffen, dass die Blogger mit ihrer Klage Erfolg haben: In sogenannten „Sozialen Netzwerken“, geben wir unser Copyright bereits beim Eintritt ab, und findige Web-Unternehmer spielen Blogger gegeneinander aus, damit sie für Beträge gegen fünf Euro (entsprechend etwa zwei Cent pro Wort) schreiben – und dann noch „bitte mit einem passenden Foto“.

Ja, liebe Freundinnen und Freunde – bei mir bekommen Sie leider gar nichts für zwei Cents – nicht mal ein Gummibärchen. Aber dafür bekommen sie regelmäßig zum ausgemachten Termin, was sie an Beiträgen für Ihre Medien benötigen.

Wenn es die Wahrheit sein soll …

Wir alle behaupten, die Wahrheit zu schreiben … die Frage ist nur, welche Qualität Wahrheit. Kartenschlägerinnen beispielsweise sind gewiefte Betrügerinnen, denn aus den Karten geht alles andere als die Zukunft hervor. Aber ab und an ist eben ein psychologisches Naturtalent unter ihnen. Eine solche Frau kann einen zutreffenden Rat gaben, auch wenn die Karten dabei nur ein lächerliches Hilfsmittel waren.

Was also ist die Wahrheit? Wer weiß, was ein Barnumeffekt ist, der weiß auch, dass die Wahrheit oft im Auge des Betrachters liegt – eine Wahrheit minderer Qualität, aber eben auch eine Wahrheit.

Von mir bekommen Sie jede beliebige Qualität der Wahrheit – nur eben keine plumpen Lügen. Wollen Sie nicht immer schon einen Schreiberling anheuern, der so etwas zustande bringt?