Skip to content

  Aktuelle Informationen

ihre worte - neu geschrieben
  Gebhard Roese - Ihr Texter, Schriftsteller und Journalist.
  Mobil 016093095395.

Blog Editoren – an den Haaren herbeigezogener Karneval

Was nehmen Sie zum Schreiben? Eine Tastatur, was sonst? Nein, ich meine, welchen Editor?

Ach, du lieber Schreck. Ich komme mir vor, wie ein Maler, der gefragt wird, mit welchem Pinsel er malt, oder wie ein Fotograf, der über sein Foto nichts Besseres weiß, als dass er es mit einer Leica aufgenommen hat.

Leute, ich sage euch mal dies: Wer es nötig hat, über sein Werkzeug zu reden, der ist kein Künstler – und wer über sein Schreibgerät redet, der ist kein Schríftsteller, sondern ein Schnösel (Schnöselinnen hier durchaus einbegriffen).

Also, liebe Prinzzess-In – ich schreibe in den hauseigenen Editor, wenn ich mit Serendipity oder Twoday etwas sehr, sehr Kurzes schreiben will – mit der Firefox-Rechtschreibprüfung, die dafür durchaus ausreicht. Seriöse Beiträge wie diesen hier schreibe ich in Word vor und korrigiere zumeist mit dem neuen Duden-Korrektor. Das gibt mir etwa 95 Prozent Sicherheit für richtiges Deutsch. Die Kosten sind bei beiden null, weil ich ja Word auch anderweitig benütze.

Ich benutze weder „Features“ (Eigenschaften) noch sonst irgendwelches Gedöns – und ich vermisse nichts – gar nichts. Bei all dem bleibe ich dabei: Einen Schriftsteller, Blogger oder Journalisten nach seinem Werkzeug zu fragen, zeugt nicht gerade von Hochachtung vor dem Beruf.

Dennoch - hier mein Handschuh in den Ring geworfen.

Via: Blogparade (Blogkarneval).

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

prinzzess am :

dennoch danke für die antwort.
und: teilnahme war kein zwang.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen