Skip to content

  Aktuelle Informationen

ihre worte - neu geschrieben
  Gebhard Roese - Ihr Texter, Schriftsteller und Journalist.
  Mobil 016093095395.

Gebhard Roese – der Industriekaufmann, der neugierig wurde

„Ich, Gebhard Roese, wurde in der Amerikanischen Enklave der Britischen Besatzungszone geboren …“ so leite ich meine Vita gerne ein … aber natürlich steckt mehr dahinter. Sind Sie neugierig? Dann verrate ich Ihnen mehr.

Manchmal muss ich einfach sagen, dass ich jemand bin, der aus einfachen Verhältnissen kommt. „Gebhard Roese, geboren in der Amerikanischen Enklave der Britischen Besatzungszone.“ – oh, das lässt Rückschlüsse zu, nicht nur über mein Alter. Wer es allerdings kennt, wird bald bemerken: nun ja, ein kleiner Fehler ist mir dabei unterlaufen, denn geboren wurde ich noch in der Britischen Besatzungszone. Erst 1947 (und nun können Sie alle staunen) wurde meine Geburtsstadt „amerikanisch“ – und ich gehörte einer der glücklichen Familien an, die Verwandte in den USA hatten. Und 1949 geschah dann etwas, was die Menschen etwas konfus machte: Da wurde eine „Bundesrepublik Deutschland“ gegründet. In der habe ich lange Zeit gelebt.

Ach, Gebhard Roese lernte "nur" Industriekaufmann?

Ich erlernte den Beruf des Industriekaufmannes, und auch da sagen dann manche Menschen „ach nee, der hat nur Kaufmann gelernt?“ Und im Nachsatz behaupten dann manche etwas mokant, „ja, wenn dieser Gebhard Roese nur Industriekaufmann gelernt hat, wieso wagt er es dann, zu so vielen Themen Stellung zu nehmen?“ Das ist die typische Ansicht jener, die nicht intelligent genug sind, selber zu denken. Denn wer denken kann, kann auch differenzieren, und wer differenzieren kann, kann auch beurteilen.

Der Industriekaufmann – nun ja. Der kaufmännische Beruf verführte damals dazu, gute Leistungen mit einseitiger Ausrichtung zu kombinieren und dabei den Herrschenden „schön zu tun“ – sprich, einseitig zu werden und sich einzuschmeicheln. Das war nicht mein Ding … und nach einer kleinen Odyssee landete ich schließlich im Vertrieb technischer Produkte.

Nun ist es so: Kaum ein Kaufmann weiß, was ein Ohm und ein Farad sind – und ich wusste es. Nach und nach lernte ich Messing, Kupfer, Silber und Gold kennen, Melaminharz und PVC, Silikon und Polyurethan. Mit dem Wissen darüber kann man leben und sogar ein wenig lehren.

Nach und nach wurde ich, was ich heute bin. Und weil ich ziemlich neugierig war, wusste ich mit 25 schon, wie man Kybernetik buchstabiert, was ein Flip-Flop ist und warum man damit dividieren kann (nein, es geht nicht um Schuhe). Sehen Sie, und so begann dann (mindestens theoretisch) auch meine IT-Karriere.

Ach, das wollten Sie eigentlich gar nicht wissen, oder?

Sie wollen wissen, wer ich bin und was ich heute (noch) kann?

Sehen Sie, Gebhard Roese, ist kein geheimnisvoller Mensch – er ist ein Sohn einfacher Eltern, den der Sog der Neugierde auf vielen Gebieten zu einem ungewöhnlichen Wissen und Können verholfen hat. Und von einem bisschen davon können Sie heute noch profitieren.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!