Skip to content

  Aktuelle Informationen

ihre worte - neu geschrieben
  Gebhard Roese - Ihr Texter, Schriftsteller und Journalist.
  Mobil 016093095395.

Heute beginnt ein neues Zeitalter für meine Blogs

Umsehen? Nostalgie? Tränenreiche Erinnerungen an glorreiche Internetzeiten, als sich fast alle erfolgreichen deutschsprachigen Blogger kannten?

Nein – ich schreite voran, in die Zukunft. Da geschieht schon seit langer Zeit mit „Sehpferd“, einem Meinungsmagazin besonderer Art: Strikt liberal aber nicht FDP-nah, strikt auf Marktwirtschaft ausgerichtet, aber gegen die dummdreisten Hotline-Trickser, die statt Service hohles Geschwafel aus Datenbanken ablesen. (Falls sie ihre Kunden nicht ohnehin für dämlich halten).

Ich gebe gerade Blogs auf. Um mein „Vermächtnis“ zu retten, habe ich aber auch ein Neues gegründet: LiebeBeziehungen, in dem alles, was es überhaupt zu Liebe, Partnersuche und Beziehungen zu sagen gibt, knapp zusammengefasst wird. Ich bin dort relativ streng mit mir umgegangen: Fakten, kein Gedöns. Aussagefähige Texte, keine Werbung. Keine aktuellen Nachrichten, keine Bücher von „Fachleuten“, dafür aber Erkenntnisse des 21. Jahrhunderts. Und wirklich nur das Wesentliche.

Unsicher ist, wie es mit „SinnlichSchreiben“ weitergeht. Natürlich kann ich dieses Blog weiterführen, ohne einen Verleger oder Sponsor im Hintergrund zu haben. Aber das ist gar nicht der Punkt. Die Frage, die ich mir stelle, ist eher die: „Warum schreiben nahezu alle, die Erotik schreiben, einen elendigen Müll zusammen?“ Und natürlich: „Wie können wir erotische Literatur sinnlicher gestalten?“ Na schön, ich lasse diese Frage noch eine Weile offen, bevor ich den Stecker ziehe.

Wiederbelebt wird die „Liebeszeitung“ – und ich bin fast sicher, dass „SinnlichLeben“ dabei wegfällt. Das neue Magazin wäre nur eine Kopie der Liebeszeitung geworden – und das ist zu wenig. Die „Liebeszeitung“ war eine Weile technisch und personell heruntergekommen. Die technischen Probleme konnten gelöst werden. Der Grund für die inhaltlichen Probleme lag auch (aber nicht ausschließlich) darin, dass namhafte Quellen weggebrochen waren.

Ich bin fast sicher, euch bald eine neue „Liebeszeitung“ präsentieren zu können – mit besseren Bildern, einem frecheren Stil und kürzeren Texten. Übrigens: Hilfe kann ich immer brauchen, vor allem von Personen, die deutlich unter 40 Jahre alt sind.

Ach, und dieses Blog? Es fällt weg - ich streiche schon jetzt alle Dienste, die ich anbiete. Wer dennoch irgendetwas von mir will, darf mir nach wie vor gerne schreiben.

Wortwechsler – das Blog fällt weg

Zwölf Jahre WORTWECHSLER? Und jetzt soll alles vorbei sein?

Ja – denn heute ist nicht damals. Ich habe das Blog am 22. August 2007 begonnen, um mich als Schriftsteller und Texter bekannt zu machen.

Insgesamt erschienen 1041 Artikel, die meisten allerdings vor langer Zeit. Ein Artikel brachte es immerhin auf 315.895 Besuche – aber sollte ich stolz darauf sein?

Nein, nicht wirklich. Schreiben macht mich weder stolz noch beschämt es mich. Ich bedaure nicht, über Schäferhunde geschrieben zu haben oder über junge Frauen, die glaubten, nackt besser auszusehen als angezogen. Alles zu seiner Zeit. Und es gab immerhin einen politischen Artikel, der auf 36.000 Zugriffe kam. Auch delikat: Meine frühen Enthüllungen über den Schlager „Leila“, der einst für Skandale sorgte.

Im Grund hat sich vor allem dies geändert: Blogs spielen keine so große Rolle mehr wie vor 12 Jahren, und ich kann nicht mehr in sämtlichen Töpfen rühren. Aber auch dies: Manche Menschen glauben immer noch, jemand, der über zweifelhafte Promis und Sexmessen schreibt, kann nicht seriös sein.

Was schreibe ich eigentlich heute? Überwiegend, was mich bewegt. Zudem kämpfe ich gegen Bevormundung durch rotzfreche Pseudo-Eliten und die negativen Wirkungen der „Sozialen Netzwerke“. Und natürlich gegen die Polit-Extremisten von rechts und links inklusive der dazugehörigen Parteien.

Danke, dass ihr dies gelesen habt. Ich bleibe Gebhard Roese, und ich nehme weiterhin Aufträge an.

Umschreibservice noch verfügbar

Wenn Sie ernsthaft interessiert sind -

dann schreiben Sie einfach an: