Skip to content

  Aktuelle Informationen

ihre worte - neu geschrieben
  Gebhard Roese - Ihr Texter, Schriftsteller und Journalist.
  Mobil 016093095395.

Umschreibservice und Lektorat verfügbar

Die gute Nachricht: Der Umschreibservice, also WORTWECHSLERS Grundlage, wird ausgebaut. Zudem übernehme ich inzwischen gerne das Lektorat für E-Books.

Gegen Honorar

Das Honorar richtet sich stets nach Art, Umfang und Schwierigkeit der Texte – ich kann Ihnen also erst dann ein Angebot unterbreiten, wenn ich weiß, wie viel Zeit ich für Ihr Projekt benötige.

Das ist kostenlos

Nach wie vor ist die Beurteilung eines Textauszugs von maximal 1.200 Wörter honorarfrei.

Zeit für Sie?

Ja – ich nehme mir Zeit für Sie. Das verspreche ich. Ob ich auch freie Kapazitäten habe, ist saisonabhängig. Ich bin gewohnt, pünktlich abzuliefern und nehme Aufträge deshalb nur an, wenn ich sie in der von mir geschätzten Zeit auch ausführen kann.

Schreiben Sie einfach an:

Freie Kapazitäten

Mir geht es wie den Betreibern von Fluglinien - immer im Januar/Februar habe ich freie Kapazitäten. Das heißt, ich kann Ihre Blogs lesen, neu organisieren oder Texte umschreiben, Ideen beisteuern oder was Sie sonst auf dem Herzen haben.

Sagen Sie mir einfach, was Sie bewegt – vielleicht bewegen Sie dann etwas bei mir.

Schreib einfach an:

Gehen Sie mit mir - oder bleiben Sie weg

Ich sage sie - ich schreibe sie - ich wandle sie - die Worte
Die eigenen Worte an ein großes Publikum zu bringen, ist ein harter Job – gleich, ob man damit Geld verdienen will oder nur seinen eigenen Worten den nötigen Widerhall verschaffen möchte.

Ich habe vor einigen Tagen intensiv nachgedacht und dies hier dazu geschrieben.

Hier ist meine Meinung: Nimm sie hin, wie sie ist oder lies woanders.


Das Web ist gegenwärtig von vier Arten von miesem Journalismus durchsetzt:

1. Von verkappten und offenkundigen links- und rechtsradikalen Hetzern.
2. Von ausländischen Interessenten, die bewusst Falschmeldungen lancieren, um Europa zu schaden oder zu schwächen.
3. Von Bloggern, die fast 90 Prozent dem Kommerz folgen und PR-Anzeigen als Meinungsbeiträge tarnen.
4. Von Zeitungsredaktion (auch bürgerlichen), die bewusst Überschriften manipulieren, um Sensationen vorzutäuschen.

Bei mir, also bei Sehpferd, lesen Sie dergleichen nicht. Ich sage, was ich denke und fühle. Und dich sage meine Meinung, wie mir der Schnabel gewachsen ist – na ja, fast wie mir der Schnabel gewachsen ist.

Wenn Sie mich jetzt fragen würden: „Ja, wie können Sie denn da noch erfolgreich texten?“, dann antworte ich Ihnen gerne. Vorläufig sage ich mal dies:

Entweder Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung spricht für sich selbst, dann spricht sie auch mich an. Und falls das so ist, schreibe ich sie Ihnen auch „schön“. Oder Sie versuchen krampfhaft, Schrott für Gold auszugeben. Dann kann ich Ihnen nichts mehr „schön schreiben“.
Das ist eigentlich ganz einfach und müsste auch Sie überzeugen.

Mit besten Grüßen

Ihr Gebhard Roese